Fischkopf TV
Kunst & Kultur

Weitere Channels...
Sie sind die Roboter: Kraftwerk-Retrospektive in New York 16.04.2012 11:18 ATMO "We are the robots"Eine einzigartige Konzertreihe, bei der Mensch und Maschine verschmelzen: Kraftwerk, die deutschen Elektro-Pioniere, begeistern ihr Publikum in der New Yorker Kunsthalle MoMa PS1. ATMOJeden Abend spielt die Gruppe Stücke aus einem ihren wichtigsten Alben.O-Ton Klaus Biesenbach, Leiter des Museum of Modern Art PS1:"Kraftwerk macht alles. Sie machen die Performances, die Roboter und die 3-D-Effekte. Sie machen alles. Sie sind wie andere Künstler, die ein sehr komplexes Werk vorweisen können."ATMOMinimalistische Melodien, synthetische Rhythmen und Roboter-Stimmen. Kraftwerk hat in den siebziger Jahren den Elektro-Sound erfunden.ATMOO-Ton David Fricke, Chefredakteur der Musikzeitschrift Rolling Stone :"Vielleicht merkt man es nicht sofort, aber er findet sich überall. Du legst eine Depeche-Mode-Platte auf oder eine von U2, aber da ist der Sound wieder. Wenn man sich heute einen DJ ansieht, macht der das, was sie getan haben: Rhythmus und Pop und Elektronik vereinen. Sie begegnen einem jeden Tag, ob man es merkt oder nicht."ATMOSänger Ralf Hütter ist heute das einzige noch verbliebene Mitglied der Original-Besetzung. Doch für Liebhaber des Elektro-Genres bleibt Kraftwerk Kult. Für sie ist der Auftritt der vierköpfigen Gruppe viel mehr als nur ein Musikkonzert.Vox Pop"Super viele Computer-Sounds, super viel Techno-Glück.""Lichter und Roboter""Radioactivity!!"Die 3600 Karten für die Konzerte wurden online innerhalb von einer Stunde verkauft. Kraftwerk setzt offensichtlich auch vierzig Jahre nach seiner Gründung die Menschen noch immer unter Strom.ATMO Tags:
Kraftwerk
Business & Finanzen
Comedy
Lifestyle & Mode
Reise & Natur

Kunst & Kultur